Internationale Jugendarbeit trifft Schule – wir weit weg (www)

Das Projekt wir weit weg ist im Oktober 2017 in die zweite Runde gegangen. Nachdem in der ersten Runde von 2014 bis 2016 ca. 45 Jugendliche dreier Oberschulen in Leipzig drei internationale Jugendbegegnungen organisiert und sehr erfolgreich durchgeführt hatten - zwei in Italien, eine in Spanien - war klar, dass es weitergehen muss. Und so unterstützen auch in der zweiten Runde ehrenamtliche Coaches der internationalen Jugendarbeit Schülerinnen und Schüler bei diesem aufregenden Unterfangen. In dieser Runde wird das Projekt wieder an drei Oberschulen in Leipzig durchgeführt und noch dazu an der Oberschule in Frohburg (Leipziger Land) und an einer Oberschule in Chemnitz. Das Coach-Team hat sich mit zwölf motivierten Ehrenamtlichen beinahe verdoppelt. 

Ziel ist es weiterhin, an den Schulen ein Angebot für internationalen Austausch zu schaffen, welches es dort bisher noch nicht gab, sowie Projektmanagement- und Fremdsprachenkenntnisse, Diversitätsbewusstein und Soft-Skills der beteiligten Schüler*innen voranzubringen. Die Schüler*innen werden dazu ermächtigt, selbstverantwortlich und selbstbestimmt zu agieren (Empowerment). Die Partizipation der Schüler*innen ist für das Projekt fundamental.

Ein weiteres Ziel dieses Projektes ist es, außerschulische Träger der internationalen Jugendarbeit stärker mit Trägern der formalen Bildung zu vernetzen und so Synergien zu schaffen. Um das Ziel zu erreichen, wurden verschiedene Formate (Informations- und Lernmodule) entwickelt, die unterschiedliche Zielgruppen aus dem formalen Bildungssektor mit ihren jeweiligen Bedürfnissen und Interessen ansprechen.

Das Projekt wird durchgeführt von der Kindervereinigung Leipzig e.V. und gefördert vom Innovationsfonds des Kinder- und Jugendplans des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

"wir weit weg" an fünf Oberschulen (zweite Runde, 2017-2019)

"wir weit weg" an drei Oberschulen (erste Runde, 2014-2016)

wir weit weg – 35. Oberschule

Ein voller Erfolg: Die internationale Jugend-
begegnung Bella Germany Meets Schönes
Italy
zwischen Schüler*innen der 35. Ober-
schule der Stadt Leipzig...
Read more

wir weit weg – 56. Oberschule

Meine Welt in Deinen Augen war der Titel unserer Jugendbegegnung in Spanien. Es war eine super Erfahrung!
Read more

wir weit weg – Petrischule

Die www-Gruppe an der Petrischule trifft
sich seit März 2015 regelmäßig zur gemein-
samen Projektarbeit. In dieser Zeit wurde
die internationale...
Read more

Mediale Begleitung von "wir weit weg" durch das Kooperationsprojekt "europa.medial.entdecken" (2015-2016)

"europa.medial.entdecken" ist ein Kooperationsprojekt der Jugendpresse Sachsen e.V., der Kindervereinigung Leipzig e.V. und des Mediencampus' Villa Ida. Von Oktober 2015 bis Ende 2016 begleitete das Projekt unter anderem die drei Gruppen von "wir weit weg" in Form von Blog- und Redaktionsworkshops sowie der "Offenen Projektredaktion" und unterstützte somit die Produktion ihrer Filme, Blogs, Texte, Fotos, ihres youtube-Kanals und ihrer Facebook-Fanpage.

Das Projekt "europa.medial.entdecken" wird gefördert durch "Kultur macht stark" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Rahmen des Programms "Jugendgruppe erleben" des Deutschen Bundesjugendrings.

Blog "wir weit weg", 56. Oberschule

Hier gehts zum "wir weit weg"-Blog der 56. Oberschule
zum Blog

Youtube-Kanal "wir weit weg", 56. Oberschule

Hier findest du aktuelle Videos der "wir weit weg"-Gruppe der 56. Oberschule
zum Youtube-Kanal

Facebook-Fanpage "wir weit weg", 56. Oberschule

Hier gehts zur Facebook-Fanpage der "wir weit weg"-Gruppe der 56. Oberschule.
zur Facebook-Fanpage

Video "wir weit weg", 35. Oberschule

Hier gehts zum "wir weit weg"-Video der 35. Oberschule
zum Video

Italienische Projektseite "wir weit weg", 35. Oberschule

Hier gehts zur italeinischen Projektseite
zur Projektseite (Italienisch)

Erfahrungen

"wir weit weg - Internationale Jugendarbeit trifft Schule" wird gefördert und unterstützt von

Das Kooperationsprojekt "europa.medial.entdecken" wird gefördert und unterstützt von